Kandidierende 2021

Übersicht

Bei den Studierendenratswahlen 2021 kandidieren Personen aus fünf Fraktionen. Sie alle haben drei Fragen beantwortet: Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren? Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern? und: Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen? Hier erfährst Du mehr über die Kandidierenden:

Liste 1: Junge Grünliberale Uni Bern

Video: Die jglp stellt sich vor

Alessandro Manuele Di Stefano | André Miotti | Christoph Morgenthaler | Corina Liebi | Dario Petri | Dominik Schlegel | Julia Schmid | Lea Schmid | Leena Raass | Philipp Bürgi | Ruben Daniel Garbade | Sandro Guggisberg | Sascha Vogt | Selina Adam

Alessandro Manuele Di Stefano | 8.7.1998 | jglp | Volkswirtschaft | bisher
Alessandro Manuele Di Stefano | 8.7.1998 | jglp | Volkswirtschaft | bisher

Alessandro Manuele Di Stefano

Welche SR-Vorstösse hast Du (mit-)initiiert? 
> Motion Mikrowellen-Angebot an der Uni Bern
> Interpellation Politische Äusserungen der SUB
> Motion Co2-Kompensationspflicht für berufliche Flüge
> Motion Transparenz für Flugkosten

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Ich möchte Dinge, die mich stören aktiv anpacken und nicht tatenlos zusehen. Der SR bietet diese Möglichkeit für Angelegenheiten, die die Uni betreffen, deshalb möchte ich mich weiterhin dort einsetzen.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Ich würde einen ganzheitlicheren Ansatz zur Nachhaltigkeit einführen, der sowohl Lehre als auch die Handlungen der Universität an sich betrifft. Die Forschung soll sich vermehrt an Nachhaltigkeitsprinzipien orientieren und die Universität soll die Umwelt in ihren Handlungen stets miteinbeziehen (z.B. Dienstflüge, Solar-Panels, etc.). Zudem würde ich mich dafür einsetzen, dass die Fortschritte in der Digitalisierung nach der COVID-Krise nicht rückgängig gemacht werden, sondern weiterhin ausgebaut werden (z.B. Podcast für jede Vorlesung, falls man mal eine verpasst).

Warum sollten die Studis Deine Fraktion (Liste) wählen?
Die Jungen Grünliberalen Uni Bern sind eine breit aufgestellte Fraktion mit Menschen mit verschiedenen Hintergründen und Studienrichtungen. Was wir gemeinsam haben: Wir alle wollen uns mit vollem Herzblut für eine fortschrittliche und zukunftsfähige Universität Bern einsetzen. Dabei haben wir auch immer ein offenes Ohr für die Anliegen von Mitstudierenden. Zögere also nicht uns zu kontaktieren, wenn du eine Idee hast, was die Uni besser machen könnte. Mit deiner Stimme hilfst du uns, stark im Rat vertreten zu sein und unsere grosse Motivation in Taten umzusetzen.

André Miotti | 9.2.1995 | jglp | Geschichte / Politikwissenschaften | bisher
André Miotti | 9.2.1995 | jglp | Geschichte / Politikwissenschaften | bisher

André Miotti

Was ist deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Die Möglichkeit, einen Parlamentsbetrieb «light» zu erleben und mitgestalten zu können, ist hochspannend! Dazu kommt, dass trotz den Debatten, Diskussionen und Mehrheitsfindungen eine kollegiale Atmosphäre und Lockerheit herrscht – schliesslich sind alle Studierenden am Ende des Tages im gleichen Boot!

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Gleichheit zwischen den Geschlechtern, Nachhaltigkeit, Vereinbarkeit von Studium und Familie, Chancengleichheit bei unterschiedlicher sozialer oder ökonomischer Herkunft – bei der Gestaltung einer «perfekten» Universität gäbe es viel zu verändern. Die Universität hat bereits viele gute Ansätze, doch diese müssten konsequent und zügig umgesetzt werden!

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Wir setzen uns für Vorschläge ein, die den Alltag der Studierenden und die Universität Stück für Stück verbessern. Durch unsere Offenheit und breite Aufstellung aus verschiedenen Instituten haben wir stets ein offenes Ohr für konstruktive Lösungen, unabhängig vom politischen Links-Rechts-Schema!

Christoph Morgenthaler | 27.3.1995 | jglp | Geographie / Geschichte | bisher
Christoph Morgenthaler | 27.3.1995 | jglp | Geographie / Geschichte | bisher

Christoph Morgenthaler

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Um die Zukunft der Uni mitgestalten zu können und erste Erfahrungen in der Hochschulpolitik zu sammeln.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
- Die digitale Lehre weiter fördern. Einführung eines Podcastobligatoriums für alle Vorlesungen.
- Einweggeschirr aus den Mensen verbannen.   

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Weil wir uns für die aktuellen Themen der Gegenwart einsetzen: Nachhaltigkeit und Chancengleichheit

Corina Liebi | 28.2.1995 | jglp | Geschichte / Kunstgeschichte | bisher
Corina Liebi | 28.2.1995 | jglp | Geschichte / Kunstgeschichte | bisher

Corina Liebi

Welche SR-Vorstösse hast Du (mit-)initiiert? (Auswahl)
> Weniger Papier, mehr Digitalisierung (Feb. 2018) (Thema: Abschaffung der zusätzlichen Leihfristzettel für Buchbestellungen in der UB)
> Transparenz und Visibilität durch Social Media stärken (Okt. 2017) (Thema: Studirat besser wahrnehmen)
> Parl. Int. "Änderung der FiKo-Kompetenzen" (Okt. 2017) (Thema: Finanzkompetenzen neusten Gegebenheiten anpassen)
> Postulat "Rüstungsforschung an der Universität Bern?" (März 2016) (Thema: Umgang mit Drittmittelfinanzierung an der Uni Bern)
> Motion "Grundausstattung Universitätsgebäude" (Okt. 2015) (Thema: Mehr Steckdosen in den Vorlesungssälen, insb. Unitobler und HG).

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Ich möchte bestmögliche Rahmenbedingungen für Studierende an der Universität Bern schaffen.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Der Lehre mehr Gewicht beimessen und auf digital-nachhaltige Konzepte setzen.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion (Liste) wählen?
Wir sind liberal, umweltbewusst und progressiv unterwegs und setzen uns für mehr Nachhaltigkeit an der Uni Bern ein - digital wie auch im Vorlesungsaal.

Dario Petri | 27.6.1998 | jglp | Geschichte / Politikwissenschaft |
Dario Petri | 27.6.1998 | jglp | Geschichte / Politikwissenschaft |

Dario Petri

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Ich kandidiere für den Studierendenrat, weil ich es für wichtig halte, dass wir uns als demokratische Bewohner der Schweiz unserer Mitgestaltungsmöglichkeiten bedienen. Der Studierendenrat bietet Studierenden die Gelegenheit, die eigene Meinung auch an der Universität einzubringen und Einfluss auf sie zu nehmen, was ein grosses Privileg ist. Als Mitglied des Studierendenrats sehe ich es als meine Pflicht, die Interessen von Studierenden differenziert zu vertreten und verfolgen.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Es ist mir ein grosses Anliegen, einige der aufgrund von Corona angewendeten Innovationen für alle Studiengänge dauerhaft verfügbar zu machen. Etwa die Verfügbarkeit von Podcasts für alle Veranstaltungen, bei denen das praktisch umsetzbar ist, da ansonsten bei Absenz viele Informationen, die in den Veranstaltungen verbal übermittelt werden, von Studierenden nicht aufgenommen werden können. Dies war insbesondere zu Beginn der Pandemie und bei der zweiten Online-Umschaltung ein Problem; Viele Studierende konnten aufgrund von Sicherheitsbedenken nicht mehr an ihren Veranstaltungen teilnehmen.Weiterhin würde ich dafür sorgen, dass Studierende aufgrund von Corona nicht ihr Studium verlängern müssten. Abgesagte Exkursionen beispielsweise sollten Studierende nicht um ganze Semester und Abschlüsse bringen.Die Universität ist sich seit langer Zeit uneinig, was die Richtlinien für Referenzen und Literaturverzeichnisse angeht. Seit Jahren leiden darunter die Studierenden. Wäre ich Rektor, würde ich alles tun um klare, nachvollziehbare und einheitliche Richtlinien für jede Fakultät zu implementieren.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion (Liste) wählen?
Die JGLP ist eine liberale, grüne, moderate Fraktion, die Fortschritt als etwas Positives sieht und kompromissbereit ist. In einer Zeit, in der die Politik zunehmend in zwei Extreme rutscht, gehören wir zu denjenigen, welche die Diskussionskultur der Demokratie wahren. Wir sind in unseren Themen hochaktuell und stellen uns den Herausforderungen der Zeit, wie der Globalisierung, der Digitalisierung, Gleichheit, dem demographischen Wandel, der Schere zwischen arm und reich und natürlich dem Klimawandel. Falls dich die angesprochenen Dinge interessieren, bist du bei uns an der richtigen Adresse.

Dominik Schlegel | 21.5.1996 | jglp | Applied Economic Analysis
Dominik Schlegel | 21.5.1996 | jglp | Applied Economic Analysis

Dominik Schlegel

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Ich kandidiere neu für den SR, weil mir die Uni Bern im Laufe meines BA Studiums ans Herz gewachsen ist und ich mich nun bereit fühle mit meiner unkoventionellen Art für ein attraktiveres Umfeld für alle Studentinnen und Studenten zu sorgen.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Ich bin überzeugt, dass die Universität Bern noch grosses Potential hat.
- Es bräuchte deutlich mehr Lehrpersonal, um die Studentinnen und Studenten noch besser zu unterstützen und zu fordern.
- Dass im Lehrplan für das Einführungsstudium Proseminare vorgesehen sind ist fragwürdig, da zu diesem Zeitpunkt der wissenschaftliche Weitblick erst noch entwickelt werden muss.
- Es gibt keinen vernünftigen Grund keine Podcasts zur Verfügung zu stellen.
- Es ist auch fragwürdig, wenn eine Noteneinsicht zur Zulassung in Seminare verlangt wird, da somit die Entfaltung persönlicher Interessen sabotiert wird.
- Die Universität Bern soll sich noch mehr international vernetzen und den Gemeinschaftssinn, sowie die Identitätsstiftung fördern.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Die (j)GLP ist die Partei der Zukunft, da sie einen fortschrittlichen und rationalen Ansatz zur Sicherstellung existenzieller Bedürfnisse verfolgt. Toleranz und Vielfalt, sowie ein dynamisches und prosperierendes Umfeld: Die (j)GLP macht's möglich. Davon profitiert jede einzelne Studentin und jeder einzelner Student.

Julia Schmid | 08.09.2000 | jglp | Mathematik | neu
Julia Schmid | 08.09.2000 | jglp | Mathematik | neu

Julia Schmid

Ich setze mich für die Gleichstellung und Chancengleichheit aller Menschen unabhängig des Geschlechts oder ihrer Herkunft ein. Vor allem in naturwissenschaftlichen Bereichen.Die jGLP setzt sich für innovative und klimafreundliche Ziel und Ideen ein, welche jeder auch in seinem Alltag antrifft. Zudem ist der jGLP die Gleichstellung aller Menschen ein wichtiger Punkt,  welcher nach wie vor angestrebt werden muss. 

Lea Schmid | 16.07.1998 | jglp | Geografie | bisher
Lea Schmid | 16.07.1998 | jglp | Geografie | bisher

Lea Schmid

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Mit dem SR haben wir die Möglichkeit, unsere zukünftige Uni mitzugestalten. Wir können mithelfen, dass die Uni zu einer Uni für alle wird, dass sie moderner und nachhaltiger wird. Aus diesem Grund setzte ich mich gerne für die Interessen der Studierenden ein!

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Ich würde mich für eine Gleichstellung auf allen Ebenen einsetzen. Obwohl heutzutage mehr Frauen* als Männer* abschliessen, besteht spätestens bei den Post-Docs und Dozierenden ein Ungleichgewicht. Die Leaky Pipeline ist eine Tatsache. Zudem würde ich mich für eine nachhaltigere Uni einsetzen. Hierzu gehört besonders die Verpflegung bei den Mensen. Nicht zuletzt soll auch die digitale Lehre weiter eingebaut werden, ohne dass das Uni-Gefühl verloren geht. Die digitale Lehre bietet zwar viele Vorteile, jedoch kommt das Uni-Leben zu kurz. Sobald die Pandemie vorbei ist, würde ich mich dafür einsetzen, dass die Vorteile wie Flexibilität weiterbehalten werden. Der Präsenzunterricht ist aus meiner Sicht definitiv wünschenswerter, das Studileben- und das Studieren kann nicht auf einem digitalen Weg ersetzt werden. 

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Die jglp Uni Bern setzt sich ihrer Gründung für eine moderne, nachhaltige und agile Uni ein. Sie soll Chancengleichheit für alle bieten. Zudem setzen wir uns für genügend bezahlbaren Wohnraum ein. 

Leena Raass | 06.08.1999 | jglp | VWL | bisher
Leena Raass | 06.08.1999 | jglp | VWL | bisher

Leena Raass

Welche SR-Vorstösse hast Du (mit-)initiiert? (Auswahl) 
> Interpellation "Politische Äusserungen der SUB"
Motion: Viererfeld, diverse Vorstösse der HoPoKo

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Im Studierendenrat ist es möglich, das alltägliche Leben der Studierenden aktiv zu verbessern und mitzugestalten. Das gefällt mir und will ich auch weiterhin machen. Es freut mich auch sehr, Mitstudierende für die Arbeit in einer politischen Fraktion begeistern zu können und ihre eigenen Ideen zu pushen. 

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Als Rektorin der Universität Bern würde ich mich vermehrt dafür einsetzen, dass Studieren und Arbeiten besser vereinbar ist, z.B durch die vermehrte Aufnahme von Podcasts. Das würde es auch Personen, welche nicht die finanziellen Mittel haben um Vollzeit zu studieren, die Möglichkeit geben sich an der Universität einzuschreiben.Weiter würde ich einen Ausbau der Kita der Universität begrüssen, damit auch eine bessere Vereinbarung zwischen Familie und Studieren entsteht.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Unsere Fraktion sollte man wählen, weil wir uns für eine nachhaltige Universität einsetzen, welche wo immer möglich auf die Nutzung erneuerbaren Energien zurückgreift. Weil setzen uns ein für eine hochwertige Lehre einsetzen, die allen Studierenden - Unabhängig vom jeweiligen Background - zur Verfügung steht. Alles in allem, setzen wir uns für eine kontinuierliche und auch finanziell sinnvolle Modernisierung im Sinne der Studierenden ein.

Philipp Bürgi | 7.11.2000 | jglp | Rechtswissenschaften | neu
Philipp Bürgi | 7.11.2000 | jglp | Rechtswissenschaften | neu

Philipp Bürgi

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Ich möchte mich für eine fortschrittliche Universität einsetzen, die sich im nationalen wie auch im internationalen Vergleich sehen lässt. Dazu gehört ein gutes Studentenleben und die Digitalisierung.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Als Rektor der Universität Bern würde ich besonderen Wert auf die Digitalisierung der Vorlesungen, eine ausreichende Bereitstellung von Arbeitsplätzen für Studenten an der Uni und auf einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen legen.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion (Liste) wählen?
Die grünliberale Fraktion/Partei ist eine Partei, die nicht parteipolitische Ideologien verfolgt, sondern Sachpolitik betreibt und lebt. Im Alltag des Studirats geht es nicht darum irgendwelche Fantasien zu besprechen, sondern Änderungen zu bewirken. Dazu ist die grünliberale Fraktion da.

Ruben Daniel Garbade | 16.6.1999 | jglp | Rechtswissenschaft | bisher
Ruben Daniel Garbade | 16.6.1999 | jglp | Rechtswissenschaft | bisher

Ruben Daniel Garbade

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Meine Motivation ist es die Uni Bern Politisch aktiv mitzugestalten!

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Ich würde anstreben das alle Vorlesungen, auch nach der Pandemie, immer als Podcast oder Stream zur Verfügung stehen und dass die Uni Bern in all ihren Projekten nachhaltiger wird und für Studenten aus der ganzen Schweiz attraktiv bleibt.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Unsere Fraktion ist einfach cool! :) Wir setzten uns für die Chancengleichheit, bezahlbaren Wohnraum für Studierende und im allgemeinen eine fortschrittliche und nachhaltige Uni Bern ein!

Sandro Guggisberg | 10.07.1999 | jglp | Rechtswissenschaft | Neu
Sandro Guggisberg | 10.07.1999 | jglp | Rechtswissenschaft | Neu

Sandro Guggisberg

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Nebst meinem ausgeprägten Interesse für alle Abstimmungen und Wahlen bin ich dank meines Nebenjobs bei einer Gemeinde bereits in Berührung mit dem aktiven Politikalltag gekommen. Nun möchte ich mich für alle Studierenden und unsere Interessen einsetzen, um so unseren Studi-Alltag – vor allem auch in Corona-Zeiten – zu verbessern! Konkret möchte ich mich für eine SUB einsetzen, die eine Vertretung für alle Couleur von Studierenden ist und zudem dafür sorgen, dass die Qualität der Lehre dank transparenter und besserer Evaluierungen stetig zunimmt. Auch die Nachhaltigkeit an der Universität muss wie z.B. beim Mensa-Angebot weiter gefördert werden. 

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Als Rektor würde ich dafür sorgen, dass ich durch eine fähige Rektorin* ersetzt werde.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Die jglp Uni Bern setzt sich für eine nachhaltige Universität mit einem Fokus auf Chancengleichheit, qualitativ hochwertiger Lehre und bezahlbaren Wohnraum ein und verfolgt all diese Ziele mit pragmatischer Sachpolitik ohne sich dabei von einem ideologischen Irrweg verführen zu lassen. Genau wegen dieser ausgewogenen und mittigen Politik sollten alle Wählerinnen und Wähler diese Liste vorziehen.

Sasha Vogt | 27.03.1997 | jglp | Englische Sprach- und Literaturwissenschaften | neu
Sasha Vogt | 27.03.1997 | jglp | Englische Sprach- und Literaturwissenschaften | neu

Sasha Vogt

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Ich möchte den Studirat als Einstiegsplattform in die Politik nutzen. Ich möchte im Thema Nachhaltigkeit etwas bewirken. Bisher bin ich als Privatperson sehr engagiert, aber ich möchte mich auch auf dem politischen Spielfeld nützlich machen.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Wenn ich Rektorin der Uni Bern wäre, würde ich Fortschritte in Sachen Zero Waste v.a. in den Mensen machen wollen. Ich würde Wegwerfprodukte, wo auch immer möglich, ersetzen. Ausserdem würde ich versuchen, der Geschlechtsungleichheit noch weiter entgegenzuwirken, indem man zB. Lohnunterschiede offen legt und noch offener über Themen wie Sexismus und mentale Gesundheit spricht.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Wir sind grün und zukunftsorientiert. Wir glauben an eine innovative, nachhaltige Entwicklungschance für die Uni Bern, für die Schweiz und für die Welt.

Selina Adam | jglp | Medizin | Neu
Selina Adam | jglp | Medizin | Neu

Selina Adam

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren? 
Ich kandidiere für den SR, um Beziehungen zu knüpfen und mich einzubringen, damit wir gemeinsam diskutieren und etwas bewirken können. 

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern? 
Als Rektor der Universität würde ich mich einsetzen für breitere Vegiangebote in den Mensen und die Nutzung von erneuerbaren Energien auf dem Uniareal. 

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Wähle die jglp, wenn dir ein nachhaltiger Unialltag wichtig ist, wo junge Menschen unter Chancengleichheit eine hochwertige und zukunftsorientierte Lehre geniessen dürfen!

Liste 2: Christliche Studierendenvertretung Wolke 7

Cheyenne Friedrich | 31.03.1998 | W7 | Mathematik | neu
Cheyenne Friedrich | 31.03.1998 | W7 | Mathematik | neu

Cheyenne Friedrich

Ich kandidiere für den SR, weil ich auch über die Fachschaftsgrenzen hinaus etwas bewirken möchte.

Joel Hurni | 06.01.1997 | W7 | Veterinärmedizin | bisher
Joel Hurni | 06.01.1997 | W7 | Veterinärmedizin | bisher

Joel Hurni

Ich versuche im Studierendenrat die besten Lösungen zu finden und dafür kandidierende ich.

Lucas Spaar | 28.09.1994 | W7 | Veterinärmedizin | bisher
Lucas Spaar | 28.09.1994 | W7 | Veterinärmedizin | bisher

Lucas Spaar

Mein Name ist Lucas Spaar und ich studiere Veterinärmedizin im Master. Ich möchte in den Studierendenrat, weil ich mich für die Studierenden einsetzen will und mir die Meinungen und Bedürfnisse meiner KomillitoInnen wichtig sind.
Gerade jetzt, wo wir durch die SARS-CoV2-Pandemie sehr schwierige Zeiten durchleben müssen, ist nötig zu helfen und zu unterstützen, wo wir nur können.

Leonardo Siviglia | 08.10.1997 | W7 | Geschichte | neu
Leonardo Siviglia | 08.10.1997 | W7 | Geschichte | neu

Leonardo Siviglia

Ich kandidiere, weil ich es wichtig finde, meine Zeit und auch die Zeit zukünftiger Studierender an der Uni Bern aktiv mitzugestalten. Am wichtigsten ist mir hierbei der Dialog. Schluss mit politischen Grabenkämpfen und hin zu gegenseitigem Zuhören

Naemi Hurni | 03.06.1998 | W7 | Recht | bisher
Naemi Hurni | 03.06.1998 | W7 | Recht | bisher

Naemi Hurni

Was ist deine Motivation für den SR zu kandidieren?
Meine Motivation für die Kandidatur besteht hauptsächlich darin, dass ich mir eine möglichst wahrheitsgetreue Repräsentation der Studierendenschaft im Studierendenrat wünsche.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Als Rektorin würde ich in der aktuellen Situation einen Schwerpunkt auf klare Kommunikation setzen und versuchen, kreative Ideen zu finden, die ein gewisses Mass an Gemeinschaft, wenn auch virtuell, ermöglichen.
Generell wäre es mir ein Anliegen, eine Umgebung zu schaffen, in welcher die Studierenden ihre Potenziale möglichst gut entfalten können. Die Entwicklung zum individuellen und vordergründig notenorientierten Lernen wurde durch die Pandemie noch weiter vorangetrieben. Dabei fehlt es den Studierenden jedoch an Inspiration und Gemeinschaftsgefühl, was eine wichtige Motivationsquelle darstellt.
Beibehalten würde ich aber auch nach der Pandemie das Angebot von Podcasts als Alternative zu den Vorlesungen, um den Studierenden ein flexibles Studium zu ermöglichen.  
Die Studierenden sind unsere Zukunft und es sollte an der Uni in erster Linie darum gehen, dass sie einen Platz in der Gesellschaft finden, wo sie einer ihren Fähigkeiten und Zielen entsprechenden Tätigkeit nachgehen können. Das heisst konkret, mehr Engagement der Universität für den universitären Austausch und persönliche Begegnungen.

Warum sollten Studis Deine Fraktion wählen?
Das Wohl der Studierenden ist der christlichen Studierendenvertretung ein grosses Anliegen. Die Universität soll ein Ort der Begegnung, des Austauschs und der Zusammenarbeit bleiben. Wir kämpfen für einen empathischen Umgang, für eine zukunftsorientierte Wissensvermittlung und für eine Uni, die sich für ein motivierendes Lernumfeld einsetzt.

Liste 3: Jungfreisinnige Uni Bern

Video: Die JF stellt sich vor

Annina Schmid | Joel Reichenbach | Loris Steffen | Yannik Riesen

Annina Schmid | 27.07.1998 | JF | Rechtswissenschaften | Bisher
Annina Schmid | 27.07.1998 | JF | Rechtswissenschaften | Bisher

Annina Schmid

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?Ich kandidiere für den SR, weil ich mitdiskutieren will was uns Studierende beschäftigt, und mich einbringen will um konkrete und effektive Lösungsvorschläge zu entwickeln. Ausserdem ist es mir ein Anliegen, den Studierenden - durch die Möglichkeit in verschiedenen universitären Kommissionen mitzuwirken - eine Stimme zu verschaffen.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Wenn ich Rektorin der Universität Bern wäre, würde ich das Studium flexibler auszugestalten, in dem ich mehr Podcasts (auch nach Covid-19) und weniger Pflichtveranstaltungen anbieten würde, so dass genug Zeit für eine Nebenbeschäftigung und ein erfülltes Privatleben bleibt. 

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Die Studis sollten unsere Fraktion wählen, weil wir uns für eine bessere Vereinbarkeit zwischen Studium, Beruf und Privatleben, für tiefere Studiengebühren, für Gleichberechtigung sowie für ein attraktives Unisport-Angebot einsetzten. 

Joel Reichenbach | 15.02.2000 | JF | Economics | neu
Joel Reichenbach | 15.02.2000 | JF | Economics | neu

Joel Reichenbach

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Als Student im ersten Jahr ist es mir wichtig, dass die Beschlüsse des Studienrates langfristig eine positive Wirkung haben. Gerade deshalb möchte ich gerne im Studienrat mitdiskutieren.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Als Rektor der Uni Bern würde ich mich dafür einsetzen, dass Podcasts auch nach der Pandemie in jeder Vorlesung zur Verfügung gestellt werden, da die Studierenden so flexibel bleiben und erste Arbeitserfahrung bereits während dem Studium sammeln können. Wir studieren, damit wir später einmal unseren Traumjob ausüben können. Die grösste Hürde für den Eintritt in den Arbeitsmarkt ist danm oftmals allerdings die mangelnde Berufserfahrung

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Wir stehen für tiefe Studiengebühren ein, weil wir glauben, dass dies der richtige Weg zur Chancengleichheit ist. Weiter sind wir die einzige Bürgerliche Liste, und somit eine echte Alternative!

Loris Steffen | 08.07.1999 | JF | Rechtswissenschaften | bisher
Loris Steffen | 08.07.1999 | JF | Rechtswissenschaften | bisher

Loris Steffen

Welche SR-Vorstösse hast Du (mit-)initiiert? 
> Übernahme der Belegungsübersicht für Uni-Bibliotheken auf die Fitnessräume des Uni Sports

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren? 
Ich will die Uni Bern mitgestalten und dafür sorgen, dass sie allen Studierenden die bestmögliche Lernatmosphäre bietet. Die Uni soll den Studierenden helfen, sich selber zu helfen und im Leben weiterzukommen. Bildung schafft Zukunft, ich will helfen die bestmögliche Bildung und Zukunft für alle Studierenden zu schaffen.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Ich möchte für alle Studierenden die Möglichkeit bieten, bestmöglich zu lernen, für die einen funktioniert dies im Fernunterricht, andere möchten lieber wieder in die Unihörsäle zurückkehren. Ich würde schnellstmöglich ein Schutzkonzept erarbeiten und mich dafür einsetzen, dass die Studierenden, welche dies möchten, gestaffelt zum "normalen" Unterricht zurückkehren können, während es weiterhin möglich bleiben muss, dass Studierende von zu Hause aus lernen können.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Die Jungfreisinnigen setzen sich für eine Universität für alle ein. Wir schreiben Eigenverantwortung gross. Studierende sollten sich ihr Studium und ihre Zeit selber einteilen können, weswegen wir uns für Podcasts und gegen Anwesenheitspflichten einsetzen. Jede und jeder lernt anders, die Uni soll Konditionen schaffen, welche es jedem Studi ermöglicht sich zu entfalten, dafür setzen wir uns ein.

Yannik Riesen | 15.05.1997 | JF | Rechtswissenschaften
Yannik Riesen | 15.05.1997 | JF | Rechtswissenschaften

Yannik Riesen

Liste 4: Sozialdemokratisches Forum

Video: Das SF stellt sich vor

Andrea Mauerhofer | Andri Hummel | Elias Balmer | Gaia Fortunato | Karin Roth | Livia Meyer | Livio Vetter | Melina Meyer | Nicola Grossrieder | Selma Kuratle | Thea Masero

Andrea Mauerhofer | 19.12.1994 | SF | Mathematik | bisher
Andrea Mauerhofer | 19.12.1994 | SF | Mathematik | bisher

Andrea Mauerhofer

Welche SR-Vorstösse hast Du (mit-)initiiert?
> Motion "Aberkennung sexistischer und diskriminierender Gruppierungen 
> Parl. Initiative "Schriftliche Beantwortung von Interpellationen" 
> Motion "Ombudsstelle für Prüfungsbeschwerden" 
> Motion "Unterstützung der Klimastreiks"
> Interpellation "Kommunikation während Corona"
> Motion "Leistungskontrollen FS20" 

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Ich möchte die Zeit, welche ich als Studi an der Uni Bern verbringe, mitgestalten und verändern, was mich am Unialltag stört.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Als Rektorin der Uni Bern würde ich Diversität auf allen Stufen fördern und im Sinne der Chancengleichheit den Zugang zur Bildung vereinfachen.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Das SF steht für eine konsequent linke Hochschulpolitik. Wir setzten uns ein für Gleichstellung, Nachhaltigkeit und den Zugang zur Uni für alle. Deshalb ist das SF eine Gute Wahl.

Andri Hummel | 21.5.1999 | SF | Rechtswissenschaft | neu
Andri Hummel | 21.5.1999 | SF | Rechtswissenschaft | neu

Andri Hummel

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Eine offene Uni für alle mit breiter Bildung für eine nachhaltige und soziale Zukunft.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Förderung von Frauen an Lehrstühlen und Qualitätskontrollen hinsichtlich der didaktischen, pädagogischen und sozialen Kompetenz von Dozierenden.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Weil wir uns für eine nachhaltige und soziale Hochschule und Hochschulpolitik einsetzen.  Nachhaltig, weil wir uns zum Beispiel für die Unterstützung des Klimastreiks oder weniger Flüge der Angestellten einsetzen. Sozial, weil wir uns für Gleichstellung und Chancengleichheit engagieren: Wir wollen eine Uni für Alle: Wir wollen eine Uni, an der jede*r egal wieviel Geld sie*er hat, solange studieren kann, wie er*sie will und wir wollen eine Uni, die aktiv intersektional denkt. Wir sind nicht aktiv, um die alten Muster der Universität aufrechtzuerhalten, sondern um anzuecken und die Uni und das Unileben mitzugestalten. Wir wollen ändern was uns und dich an der Uni stört.

Elias Balmer

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Im Studierendenrat habe ich die Möglichkeit aktiv am Gestaltungsprozess der Uni Bern mitzuentscheiden, um die bestehenden pädagogischen und gesellschaflichen Strukturen zu verändern.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Die Universität Bern soll schweizweit zur pionierhaftesten- und zeitgenössischsten Uni werden. Als Recktor würde ich mich dementsprechend für eine flache Hierarchie, Nachhaltigkeit, echte Gleichstellung und eine freie Bildung für alle einsetzen.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Weil wir uns für eine nachhaltige und soziale Hochschule und Hochschulpolitik einsetzen.  Nachhaltig, weil wir uns zum Beispiel für die Unterstützung des Klimastreiks oder weniger Flüge der Angestellten einsetzen. Sozial, weil wir uns für Gleichstellung und Chancengleichheit engagieren: Wir wollen eine Uni für Alle: Wir wollen eine Uni, an der jede*r egal wieviel Geld sie*er hat, solange studieren kann, wie er*sie will und wir wollen eine Uni, die aktiv intersektional denkt. Wir sind nicht aktiv, um die alten Muster der Universität aufrechtzuerhalten, sondern um anzuecken und die Uni und das Unileben mitzugestalten. Wir wollen ändern was uns und dich an der Uni stört.

Gaia Fortunato | 2.2.1996 | SF | Politikwissenschaften / Gender Studies | bisher
Gaia Fortunato | 2.2.1996 | SF | Politikwissenschaften / Gender Studies | bisher

Gaia Fortunato

Welche SR-Vorstösse hast Du (mit-)initiiert?
> Motion "Unterstützung der Klimastreiks"> Motion "Günstiger Wohnraum auch für Studierende"
> "Gegen die Preiserhöhung des Studi GA"
> Interpellation "Kommunikation während Corona"
> Motion "Leistungskontrollen FS20"
> Motion und Postulat "Soziale Selektivität"
> Parlamentarische Initiative "Präsidiumsbesetzung"

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Die Universität muss ein Ort sein, der zugänglich ist für Alle, ohne Privilegien und Machtstrukturen. 

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Bestehende Machstrukturen überwinden, damit Alle eine Stimme haben, welche gehört und respektiert wird.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Weil wir uns für eine nachhaltige und soziale Hochschule und Hochschulpolitik einsetzen. 
Nachhaltig, weil wir uns zum Beispiel für die Unterstützung des Klimastreiks oder weniger Flüge der Angestellten einsetzen. Sozial, weil wir uns für Gleichstellung und Chancengleichheit engagieren: Wir wollen eine Uni für Alle: Wir wollen eine Uni, an der jede*r egal wieviel Geld sie*er hat, solange studieren kann, wie er*sie will und wir wollen eine Uni, die aktiv intersektional denkt. Wir sind nicht aktiv, um die alten Muster der Universität aufrechtzuerhalten, sondern um anzuecken und die Uni und das Unileben mitzugestalten. Wir wollen ändern was uns und dich an der Uni stört. 

Karin Roth | 2.10.1997 | SF | Volkswirtschaft / Sozialwissenschaften | neu
Karin Roth | 2.10.1997 | SF | Volkswirtschaft / Sozialwissenschaften | neu

Karin Roth

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Weil ich mich aktiv an Veränderungen an der Universität Bern beteiligen will.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Als Rektorin würde ich für mehr Gleichstellung sorgen. Speziell würde ich mich um eine gleichere Geschlechterverteilung auf der Professor*innen-Ebene bemühen. 

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Weil wir uns für eine nachhaltige und soziale Hochschule und Hochschulpolitik einsetzen. Nachhaltig, weil wir uns zum Beispiel für die Unterstützung des Klimastreiks oder weniger Flüge der Angestellten einsetzen. Sozial, weil wir uns für Gleichstellung und Chancengleichheit engagieren: Wir wollen eine Uni für Alle: Wir wollen eine Uni, an der jede*r egal wieviel Geld sie*er hat, solange studieren kann, wie er*sie will und wir wollen eine Uni, die aktiv intersektional denkt. Wir sind nicht aktiv, um die alten Muster der Universität aufrechtzuerhalten, sondern um anzuecken und die Uni und das Unileben mitzugestalten. Wir wollen ändern was uns und dich an der Uni stört.

Livia Meyer | 26.7.1998 | SF | Geschichte / Psychologie / Erziehungswissenschaft | bisher
Livia Meyer | 26.7.1998 | SF | Geschichte / Psychologie / Erziehungswissenschaft | bisher

Livia Meyer

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Nach wie vor existieren Barrieren an der Uni Bern. So ist Studieren nicht gratis und nicht alle ausländischen Maturitätsabschlüsse werden anerkannt. Das stört mich und motiviert mich zu kandidieren, um der Chancengleichheit für wirklich alle einen Schritt näher zu kommen.

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Ich würde Barrieren abschaffen. Ein paar konkrete Beispiele: Studiengebühren sowie die Studienzeitbeschränkung streichen und ausländische Maturitätsabschlüsse anerkennen.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Weil wir uns für eine nachhaltige und soziale Hochschule und Hochschulpolitik einsetzen. Nachhaltig, weil wir uns zum Beispiel für die Unterstützung des Klimastreiks oder weniger Flüge der Angestellten einsetzen. Sozial, weil wir uns für Gleichstellung und Chancengleichheit engagieren: Wir wollen eine Uni für Alle: Wir wollen eine Uni, an der jede*r egal wieviel Geld sie*er hat, solange studieren kann, wie er*sie will und wir wollen eine Uni, die aktiv intersektional denkt. Wir sind nicht aktiv, um die alten Muster der Universität aufrechtzuerhalten, sondern um anzuecken und die Uni und das Unileben mitzugestalten. Wir wollen ändern was uns und dich an der Uni stört.

Livio Vetter | 15.3.1996 | SF | Humanmedizin | neu
Livio Vetter | 15.3.1996 | SF | Humanmedizin | neu

Livio Vetter

Melina Meyer | 19.2.1998 | SF | Sozialanthropologie / Recht / Nachhaltige Entwicklung | bisher
Melina Meyer | 19.2.1998 | SF | Sozialanthropologie / Recht / Nachhaltige Entwicklung | bisher

Melina Meyer

Welche SR-Vorstösse hast Du (mit-)initiiert?
> Motion "Unterstützung der Klimastreiks" > Motion "Günstiger Wohnraum auch für Studierende" > "Gegen die Preiserhöhung des Studi GA" > Interpellation "Kommunikation während Corona" > Motion "Leistungskontrollen FS20"

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Gewaltvolle Strukturen wie Sexismus, Rassismus und Zugänglichkeitsbeschränkungen aktiv angreifen und abbauen

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Als erstes ein Co-Rektorat einführen!

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Studierende sollten das SF wählen, weil es für echte Veränderung steht, die nicht nur einer privilegierten Gruppe von Studierenden etwas bringt. Weil das SF ungemütlich sein will und auf deine Anliegen eingeht.

Selma Kuratle | 5.8.1997 | SF | Rechtswissenschaft | bisher
Selma Kuratle | 5.8.1997 | SF | Rechtswissenschaft | bisher

Selma Kuratle

Welche SR-Vorstösse hast Du (mit-)initiiert?
> Interpellation Ausschluss aus Kommission
> Motion "Unterstützung der Klimastreiks"
> Motion "Günstiger Wohnraum auch für Studierende"
> "Gegen die Preiserhöhung des Studi GA"
> Interpellation "Kommunikation während Corona"
> Motion "Leistungskontrollen FS20"

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?
Ich will aktiv eine gerechtere, feministischere und nachhaltigere Uni mitgestalten. 

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Ich würde ausserhalb der bestehenden Strukturen denken 

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Weil wir uns für eine nachhaltige und soziale Hochschule und Hochschulpolitik einsetzen. Nachhaltig, weil wir uns zum Beispiel für die Unterstützung des Klimastreiks oder weniger Flüge der Angestellten einsetzen. Sozial, weil wir uns für Gleichstellung und Chancengleichheit engagieren: Wir wollen eine Uni für Alle: Wir wollen eine Uni, an der jede*r egal wieviel Geld sie*er hat, solange studieren kann, wie er*sie will und wir wollen eine Uni, die aktiv intersektional denkt. Wir sind nicht aktiv, um die alten Muster der Universität aufrechtzuerhalten, sondern um anzuecken und die Uni und das Unileben mitzugestalten. Wir wollen ändern was uns und dich an der Uni stört. 

Thea Masero | 23.5.1997 | SF | Germanistik / Sozialanthropologie | bisher
Thea Masero | 23.5.1997 | SF | Germanistik / Sozialanthropologie | bisher

Thea Masero

Was ist Deine Motivation, für den SR zu kandidieren?Bildung soll für alle zugänglich sein, die Universität ein Ort des kritischen Denkens.  

Du als Rektor*in der Universität Bern – was würdest Du verändern?
Studiengebühren und Studienzeitbeschränkung abschaffen. Diversität aktiv fördern.

Warum sollten die Studis Deine Fraktion wählen?
Weil wir uns für eine nachhaltige und soziale Hochschule und Hochschulpolitik einsetzen. Nachhaltig, weil wir uns zum Beispiel für die Unterstützung des Klimastreiks oder weniger Flüge der Angestellten einsetzen. Sozial, weil wir uns für Gleichstellung und Chancengleichheit engagieren: Wir wollen eine Uni für Alle: Wir wollen eine Uni, an der jede*r egal wieviel Geld sie*er hat, solange studieren kann, wie er*sie will und wir wollen eine Uni, die aktiv intersektional denkt. Wir sind nicht aktiv, um die alten Muster der Universität aufrechtzuerhalten, sondern um anzuecken und die Uni und das Unileben mitzugestalten. Wir wollen ändern was uns und dich an der Uni stört.

Liste 5: Junge Grüne Uni Bern

Nach oben