Das Schweigen brechen: Ein Zmittag gegen sexuelle Belästigung

Ort & Datum

////// Das Corona-Virus zwingt uns zum Umdenken. Ob die Veranstaltung in anderer Form umgesetzt oder verschoben werden kann, ist zur Zeit noch unklar.//////

______________________________

Was tun, wenn du belästigt wirst? Mut fassen! Handeln!
Was tun, wenn sich eine Person unwohl fühlt? Hinschauen! Handeln!

Im Rahmen der Aktionswoche "Wer zu nah kommt geht zu weit" der Universität Bern veranstaltet die SUB ein Zmittag mit Inputreferaten von Lilian Fankhauser (Abteilung für Gleichstellung) und Sandro Vicini (Beratungsstelle der Berner Hochschulen). Nach den Berichten, Tipps und Handlungsmöglichkeiten aus dem Erfahrungsschatz der Referierenden wird für Verpflegung mit leckeren vegetarischen und veganen Sandwiches gesorgt.
23. März 2020 | A002 UniS | 12:15-13:00 | anschliessend Mittagessen

Infos: 
- Aktionswoche "Wer zu nah kommt, geht zu weit"
- Infos zu sexueller Belästigung auf der SUB-Seite
- Facebook-Veranstaltung
- Die SUB auf Instagram: @sub_unibe

Nach oben